Samstag, 24 August 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

Migration und Klimakrise: Die Suche nach Lösungen der UN

UNClimateMigrationDer Klimawandel hat entscheidenden Einfluss auf künftige Migrationsströme. Darauf hat Dina Ionesco hingewiesen, Leiterin der Abteilung Migration, Umwelt und Klimawandel bei der Internationalen Organisation für Migration (IOM). Der Globale Migrationspakt sei eine Wegweisung für Regierungen und führe zu einem wachsenden politischen Bewusstsein für die Themen rund um Umweltmigration und zu einer zunehmenden Akzeptanz, dass dies eine globale Herausforderung sei.

Infolgedessen haben viele Staaten wegweisende Abkommen unterzeichnet, wie das Pariser Klimaschutzabkommen, den Sendai-Rahmen für die Reduzierung des Katastrophenrisikos und den Globalen Migrationspakt, der laut Ionesco einen klaren Weg für die Regierungen darstelle, das Thema Klima und Migration anzugehen. "Es ist das erste Mal, dass eine umfassende Vision erstellt wurde, die zeigt, wie Staaten jetzt und in Zukunft mit den Auswirkungen des Klimawandels, von Katastrophen und Umweltzerstörung bis zur internationale Migration umgehen können."

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org