Sonntag, 16 Juni 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

Jemen-Update: UNICEF-Chefin verurteilt Anschlag in Taizz, bei dem sieben Kinder ums Leben kamen

Jemen Update28. Mai 2019 - Die Leiterin des UN-Kinderhilfswerks, Henrietta Fore hat gesagt, dass nirgendwo im Jemen Kinder sicher sind, nachdem bei einem Angriff in der Stadt Taizz zwölf Zivilisten ums Leben gekommen waren, darunter sieben Kinder. Dies sind die jüngsten Opfer des über vier Jahre andauernden Krieges im Land.

In einer Erklärung, in der sie die Luftangriffe auf eine Tankstelle in der südwestlichen Stadt am Freitag verurteilte, sagte Fore, dass die verstorbenen Kinder zwischen vier und 14 Jahre alt gewesen seien.

Damit erhöht sich die Zahl der Kinder, die in den letzten zehn Tagen in den Regionen um Taizz und die Hauptstadt Sanaa getötet oder schwer verletzt wurden, auf 27. Die UNICEF Chefin warnt, dass die tatsächlichen Zahlen "wahrscheinlich sogar noch höher sein werden".

UNICEF bestätigt, dass seit März 2015 mindestens 7.300 Kinder im Jemen bei Zusammenstößen zwischen Anhängern des jemenitischen Präsidenten Abd Rabbu Mansour Hadi und Oppositionsgruppen getötet oder schwer verletzt wurden.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front