Samstag, 23 März 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

Flugzeugabsturz in Äthiopien kostet mehr als 150 Menschen das Leben, darunter auch UN-Mitarbeiter

Halbmast, UN Bonn11. März 2019 – Kurz nach dem Start in Addis Abeba ist eine Maschine der Fluggesellschaft Ethiopian Airlines abgestürzt und hat mehr als 150 Menschen mit in den Tod gerissen. Unter den Opfern befinden sich auch 19 UN-Mitarbeiter. UN-Generalsekretär António Guterres sprach sein Beileid und seine Solidarität den Familien aller Opfer sowie der Regierung und der äthiopischen Bevölkerung aus. Bereits sechs Minuten nach dem Start der Maschine, die auf dem Weg nach Nairobi war, brach die Verbindung zum Flughafen in Addis Abeba ab. Die Ursachen der Tragödie sind bislang ungeklärt. Der Vorfall ereignete sich am Vorabend der fünftägigen UN-Umweltversammlung in Nairobi, bei der auch Staatsoberhäupter und Umweltminister anwesend sind.
Der Generaldirektor der Internationalen Organisation für Migration(IOM), António Vitorino, zeigte sich zutiefst traurig über den Verlust der jungen deutschen IOM-Mitarbeiterin Anne-Katrin Feigl, die als Junior Professional Officer (Nachwuchskraft im Höheren Dienst) auf ihrem Weg zu einem Trainingskurs in Nairobi war. Catherine Northing, Leiterin der IOM-Mission im Sudan, wo Feigl bis zuletzt gearbeitet hatte, sprach von einer hoch geschätzten Kollegin und sagte, dass der Verlust eine große Lücke hinterlassen werde und die gesamte Belegschaft sie schmerzlich vermissen werde.
Als Zeichen des Respekts hissen die IOM sowie die gesamte UN an allen Standorten weltweit ihre Fahnen heute auf Halbmast.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front