Donnerstag, 22 August 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

Internationaler Frauen Tag: Stärkung der Frauen unerlässlich für globalen Fortschritt

8. März 20IWD1919 - Die Stärkung der Frauen und die Gleichstellung der Geschlechter sind "für den globalen Fortschritt unerlässlich", hat UN-Generalsekretär António Guterres in seiner Botschaft zum Internationalen Frauentag betont. Der diesjährige Weltfrauentag stellt "Innovation durch Frauen und Mädchen, für Frauen und Mädchen" in den Mittelpunkt der Bemühungen um die Gleichstellung der Geschlechter.

"Letztes Jahr haben wir in der Senior Management Gruppe der Vereinten Nationen und unter denjenigen, die UN-Teams auf der ganzen Welt leiten, zum ersten Mal Geschlechterparität erreicht", sagte der UN-Chef und fügte hinzu, dass die Organisation "daran arbeitet, innerhalb eines Jahrzehnts eine Gleichstellung im gesamten System der Vereinten Nationen zu erreichen.

"Die Gleichstellung der Geschlechter ist für die Wirksamkeit unserer Arbeit von wesentlicher Bedeutung, und wir dürfen nicht auf die Beiträge der Hälfte der Weltbevölkerung verzichten", erklärte die stellvertretende Generalsekretärin Amina J. Mohammed.

Um eine geschlechtergerechte Welt zu erreichen, bedarf es sozialer Innovationen, die sowohl für Frauen als auch für Männer funktionieren und niemanden zurücklassen, so die übergreifende UN-Strategie. E-Learning-Plattformen, die Frauen und Mädchen in Klassenzimmern ansprechen, erschwingliche und qualitativ hochwertige Kindertagesstätten und von Frauen gestaltete Technologien sind nur einige Beispiele für Innovationen, die erforderlich sind, um die in der Agenda für nachhaltige Entwicklung festgelegte Frist bis 2030 einzuhalten.

"Und wir brauchen mehr weibliche Führungskräfte, die am öffentlichen Leben teilnehmen und Entscheidungen treffen", betonte die Präsidentin der Generalversammlung Maria Fernanda Espinosa.

Die UN-Jugendbeauftragte Jayathma Wickramanayake ihrerseits lenkt die Aufmerksamkeit auf die Millionen junger Mädchen, die sich auf den Start ins Berufsleben vorbereiten, und sagt, dass sie viel zu oft "nicht die Gelegenheit bekommen, ihre Träume zu verwirklichen und zu ihrer Macht zu gelangen.“

In ihrer Botschaft zum Tag wies die Exekutivdirektorin der UN-Frauen, Phumzile Mlambo-Ngcuka, darauf hin, dass "Frauen und Mädchen auf der ganzen Welt immer noch vor vielen Herausforderungen stehen" und argumentierte, dass der Wandel damit beginne, dass ihre Bedürfnisse und Erfahrungen durch neue Technologien und Innovationen integriert und verbessert werden.

Die ganze Videonachricht ist hier zu sehen.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org