Mittwoch, 24 Juli 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

Zehn UN-Blauhelmsoldaten bei einem Terroranschlag im Norden Malis getötet

21. JanuMali 2101ar 2019 - Zehn "Blauhelme" der Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen in Mali (MINUSMA) wurden am Sonntag nach einem Terroranschlag auf das Lager der Mission in Aguelhok im Norden Malis getötet. UN-Generalsekretär António Guterres verurteilte den Angriff nachdrücklich, bei dem zehn Soldaten aus dem Tschad getötet und mindestens 25 weitere verletzt wurden.

"Die MINUSMA-Streitkräfte reagierten abwehrfähig und eine Reihe von Angreifern wurden getötet", lautete eine Aussage seines Sprechers.

Der Generalsekretär übermittelte der Regierung des Tschad sowie den Angehörigen der Verstorbenen sein "tief empfundenes Beileid" und wünschte den Verletzten eine rasche Genesung. Er würdigte das Engagement und den Mut der Männer und Frauen, die für die MINUSMA "unter großem persönlichen Risiko" tätig sind.

Nach einem gescheiterten Putsch vor sechs Jahren, kämpfen immer mehr bewaffnete Gruppen gegen Regierungsstreitkräfte und ihre Verbündeten in der Mitte und im Norden Malis – dies macht MINUSMA zur momentan gefährlichsten Mission für UN-Blauhelme.

Guterres forderte die malischen Behörden sowie die bewaffneten Gruppen, die das Friedensabkommen unterzeichnet haben, auf, "keine Mühe zu scheuen", um die Täter dieses Angriffs zu ermitteln und sie so schnell wie möglich vor Gericht zu stellen.

Er erinnerte auch daran, dass Angriffe gegen UN-Friedenstruppen völkerrechtliche Kriegsverbrechen darstellen können und bekräftigte, dass die UN „das Volk und die Regierung Malis weiterhin bei ihren Bemühungen um Frieden und Stabilität im Land unterstützen" würden.

Auch der Leiter der Mission, Mahamat Saleh Annadif, verurteilte den Angriff scharf. "Dieser komplexe und feige Angriff zeigt, wie entschlossen Terroristen sind, Chaos zu säen", sagte er. "Dies erfordert eine starke, sofortige und koordinierte Reaktion aller Kräfte, um der Bedrohung durch den Terrorismus in der Sahelzone zu entgegnen“, fügte er hinzu.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front