Donnerstag, 15 November 2018
UNRIC logo - Deutsch
                

UN Women: Rekordanzahl weiblicher Abgeordneter im neuen US-Kongress „historischer Sieg“

UN Women, Gender, US-Wahlen9. November 2018 - Die Rekordanzahl von Frauen, die diese Woche als Kandidatinnen für den US-Kongress zur Wahl standen, markiere einen „beispiellosen“ Fortschritt, der „entscheidend für das Erreichen von Geschlechtergleichheit und nachhaltiger Entwicklung“ sei, erklärte die Gender-Behörde UN Women in einer Stellungnahme am Donnerstag.

Insgesamt standen 277 Frauen beider Parteien – der Demokraten und der Republikaner – bei den sogenannten Midterm-Wahlen des Repräsentantenhauses und des Senats der USA zur Wahl. Die Frauen repräsentierten ein breites Spektrum von Altersklassen, Religionen, sexuellen Orientierungen, Herkünften und Kulturen. UN Women nannte dies einen „historischen Sieg“ und einen Grund, zu feiern.

„Mit den neu gewählten Frauen steigt die Zahl der weiblichen Abgeordneten im Kongress auf über 100. Das ist ein neuer Rekord“, hieß es in der Stellungnahme. Außerdem sei die Anzahl farbiger Amtsanwärterinnen für den Senat um 75 Prozent gestiegen.

Zu den historischen Siegerinnen zählen unter anderem die erste uramerikanische Abgeordnete, die Demokratin Deb Haaland aus New Mexico, ebenso wie die Demokratin Sharice Davids, die sich als erste Abgeordnete aus dem Staat Kansas offen zur LGBT-Community bekennt. Außerdem wurden mit den Demokratinnen Rashida Tlaib und Ilhan Omar zum ersten Mal muslimische Frauen ins Amt gewählt.

Diese Art der Inklusivität sei ein „unverzichtbares Menschenrecht und entscheidend für das Erreichen von Geschlechtergleichheit und nachhaltiger Entwicklung“, erklärte UN Women. „Wir sehen, dass, je mehr weibliche Entscheidungsträger es gibt, inklusivere Entscheidungen getroffen werden und andere Lösungen für langanhaltende Probleme gefunden werden.“

Die Beteiligung von Frauen an politischen Debatten und an Entscheidungen, die diese direkt beträfen, führe dazu, dass entsprechende Probleme stärker wahrgenommen würden. „Wenn Mädchen damit aufwachsen, Frauen in Führungspositionen zu sehen, stärkt das ihre eigenen Karriereambitionen“, sagte UN Women.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front