Mittwoch, 21 November 2018
UNRIC logo - Deutsch
                

Nach Amoklauf in einer Synagoge in den USA ruft UN-Generalsekretär zu ‚vereinter Front‘ gegen Antisemitismus auf

US Synagoge Mass Shooting SG29. Oktober 2018 - UN-Generalsekretär António Guterres sagte am Samstag, dass er „zutiefst geschockt“ sei von dem tödlichen Amoklauf in einer Synagoge in der US-Stadt Pittsburgh. Berichten zufolge wurden dabei 11 Menschen getötet und viele weitere verletzt, einige davon schwer.

In einer Erklärung durch seinen Pressesprecher sagte Guterres, dass die schreckliche Attacke in einer Synagoge, die mit Gläubigen gefüllt war, eine „schmerzliche Erinnerung an anhaltenden Antisemitismus“ sei.

Erste Berichte sagen, dass die Beiträge des Schützen in den sozialen Medien von antisemitistischen Kommentaren geprägt waren. Die Schießerei wird jetzt auf Bundesebene genau untersucht, da sie als Hassverbrechen eingestuft wird.

In seiner Erklärung drückte Guterres seine tiefste Anteilnahme für die Familien der Opfer aus. „Juden auf der ganzen Welt werden weiterhin allein aufgrund ihrer Identität attackiert. Anitsemitismus ist eine Bedrohung für demokratische Werte und den Frieden und sollte im 21. Jahrhundert keine Platz haben“, fügte er hinzu.

Mehr Informationen: https://bit.ly/2D8fMVr

 

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front