Samstag, 20 Oktober 2018
UNRIC logo - Deutsch
                

Youth2030: UN-Generalsekretär stellt neue und mutige Strategie vor, die junge Menschen dazu bringen soll, Führung zu übernehmen

Youth2030 Strategie25. September 2018 - UN-Generalsekretär António Guterres hat eine neue Kooperationsstrategie mit den weltweit 1,8 Milliarden jungen Menschen vorgestellt, die dabei helfen soll, „ihre Ideen in Taten umzusetzen“.

Guterres merkte an, dass es „eine seltene Freude“ sei, so viele junge Gesichter bei den UN zu sehen, während er die neue „Youth2030“-Strategie vorstellte. Der Generalsekretär betonte dabei eine Liste von Herausforderungen, denen „die größte junge Generation der Geschichte“ heute gegenübersteht. 

„Globalisierung, neue Technologien, Migration, das Schrumpfen von städtischem Raum, Veränderungen des Arbeitsmarktes und Klimaauswirkungen üben großen Druck auf die Jugend überall auf der Welt aus“, sagte er. Er fügte hinzu, dass mehr als ein Fünftel der jungen Menschen weder in der Schule sind, noch einen Ausbildungsplatz oder eine Arbeitsstelle haben. Ein Viertel sind von Gewalt oder bewaffneten Konflikten betroffen. Junge Menschen bleiben oft von Entwicklungsprogrammen ausgeschlossen und werden bei Friedensverhandlungen ignoriert. In den meisten internationalen Entscheidungsfindungen wird ihnen eine Stimme verwehrt. 

Gleichzeitig stellte Guterres klar, dass junge Menschen „eine große Quelle von Innovation, Ideen und Lösungen“ sind. Sie bringen Veränderungen in Technologie, Klimaschutz, Inklusivität und gesellschaftlicher Gerechtigkeit voran.  

Die Youth2030-Strategie soll die „Strategie der UN zur Motivation und vor allem Stärkung junger Menschen sein“.

Mehr Informationen: https://bit.ly/2Ibad8o

UN-Generalsekretär António Guterres zum Internationalen Tag des Friedens, 21. September 2018

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front