Mittwoch, 21 November 2018
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Untersuchung: Anzeichen für Kriegsverbrechen im Jemen

48586129. August 2018 - Eine Expertenkommission der Vereinten Nationen beschuldigt die Regierung Jemens und ihre Verbündeten, in dem Bürgerkriegsland Verbrechen gegen internationales Völkerrecht begangen zu haben. Laut dem Bericht der vom UN-Menschenrechtsrat beauftragten Expertenkommission könnten alle Konfliktparteien im Jemen Kriegsverbrechen begangen haben. Seit 2015 versuchen die sunnitische Regierung und ihre Verbündeten unter Leitung Saudi-Arabiens einen Aufstand der von Saudi-Arabiens Erzfeind Iran unterstützten schiitischen Huthi-Rebellen niederzuschlagen.

"Es gibt keine Anhaltspunkte, dass die Konfliktparteien versuchen, zivile Opfer zu vermeiden", sagte der Vorsitzende der Kommission, Kamel Jendoubi, in Genf. Seit März 2015 seien mindestens 6.600 Zivilisten getötet und mehr als 10.000 verletzt worden. "Die wahren Zahlen sind wahrscheinlich deutlich höher", so die Experten.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front