Dienstag, 18 September 2018
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Generalsekretär Guterres fordert Unterstützung nach Anschlag in Nigeria

Boko Haram22. August 2018 – Mindestens 19 Menschen sind nach Medienberichten am vergangenen Sonntag bei einem Anschlag der Terrorgruppe Boko Haram in der Stadt Malairi im nigerianischen Bundesstaat Borno getötet worden.

UN-Generalsekretär António Guterres verurteilte den Anschlag und forderte dazu auf, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. 

„Der Generalsekretär ist zutiefst besorgt über die anhaltende Gewalt in der Region des Tschadsees“, sagte ein Sprecher. Er lobte nationale und regionale Initiativen, um in der Region Frieden und Stabilität zu schaffen und den Ursachen des Konfliktes zu begegnen. 

In diesem Rahmen appellierte der Generalsekretär erneut an die internationale Gemeinschaft, die Unterstützung nationaler und regionaler Bemühungen auszuweiten, einschließlich der Schaffung einer multinationalen Einsatzgruppe.

Die Region des Tschadsee-Beckens umfasst die Länder Kamerun, Tschad und Niger sowie Nigeria.

Vor fast zehn Jahren begannen die Attacken Boko Harams im Nordosten Nigerias und haben sich seitdem auch grenzübergreifend auf die Nachbarländer ausgeweitet. Seit 2017 flohen rund zehn Millionen Menschen vor der Gewalt. 

Die UN trauern um Kofi Annan, 18. August 2018

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front