Dienstag, 20 August 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

Multilateralismus: Laut UN-Generalsekretär der einzige Weg, um weltweite Probleme zu konfrontieren

Multilaterismus15. August 2018 – Wenn globale Probleme zunehmen, sei Multilateralismus der beste Weg, um bevorstehenden Herausforderungen zu begegnen, sagte der UN-Generalsekretär António Guterres am Dienstag bei der Veröffentlichung seines Jahresberichts. 

Der Bericht des Generalsekretärs über die Tätigkeit der Vereinten Nationen für das Jahr 2018 zeigt den Fortschritt des letzten Jahres im Hinblick auf die Wahrung von Frieden und Sicherheit, den Schutz der Menschenrechte und die Förderung nachhaltiger Entwicklung. 

In seinem Bericht verweist Guterres darauf, dass sich die Konflikte seit Januar 2017 durch schwere Verletzungen der Menschenrechte und des humanitären Rechts verschärft hätten: „Ungleichheit nimmt zu, Intoleranz verbreitet sich, die Diskriminierung gegen Frauen setzt sich fort und die Auswirkungen des Klimawandels beschleunigen sich.“ 

„Wir brauchen Einigkeit und Mut, um die Welt auf den Weg in eine bessere Zukunft zu leiten“, betonte Guterres. In diesem Zuge verwies er auf die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs), mit denen die Bemühungen der Mitgliedsstaaten und der zivilen Bevölkerung koordiniert werden, um „Armut zu verringern und friedliche, wohlhabende und integrative Gesellschaften zu gestalten.“ 

Guterres hebt im Bericht hervor, wie wichtig es ist, stärkere multilaterale Partnerschaften zwischen den Mitgliedsstaaten, regionalen und internationalen Organisationen und der zivilen Bevölkerung aufzubauen, um „Lösungen für globale Probleme zu finden, die kein Land alleine lösen kann“.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org