Samstag, 17 November 2018
UNRIC logo - Deutsch
                

SDGs für Wassersportfans: International Ocean Film Tour bringt UN-Nachhaltigkeitsziele auf die Leinwand

International Ocean Film Tour resized06. Juli 2018 - Mit dem Ziel, Bewusstsein für SDG14 - Leben unter Wasser - und somit für den Schutz der Ozeane zu schaffen, hat UNRIC Deutschland in Zusammenarbeit mit der UN SDG Aktionskampagne eine Kooperation mit der International Ocean Film Tour (IOFT) initiiert. Mit 65.000 jährlichen Besuchern und Veranstaltungen in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, Kanada, Luxemburg, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz und den USA, zählt die IOFT zu den führenden Veranstaltern im Bereich Wassersport. In ihrem Filmprogramm zelebriert sie die Diversität von maritimen Leben und setzt sich für den Schutz der Weltmeere sowie die nachhaltige Nutzung ihrer Ressourcen ein. 

Dennoch bleiben maritime Ökosysteme vielseitigen Herausforderungen ausgesetzt, die sich insbesondere in den Bereichen Klimawandel, Übersäuerung der Ozeane, Überfischung und Umweltverschmutzung manifestieren. Derzeitige Forschungsberichte, wieder Ellen MacArthur Foundation Report, betonen in diesem Zusammenhang, dass sich bereits 2050 mehr Plastik in den Ozeanen befinden könnte als Fische. Sie rufen zu unverzüglichem Handeln auf, um sich den Themen Nachhaltigkeit und Meeresschutz umfänglich anzunehmen. 

Mit SDG14 sind diese Ziele umfassend in Agenda 2030 implementiert. Als weitere Reaktion auf den unmittelbaren Handlungsbedarf brachte die UN Ozeankonferenz im Juni 2017 zum ersten Mal verschiedene Interessenvertreter aus Regierungen, dem UN-System, NGOs, der akademischen Welt, Wissenschaft sowie dem privaten Sektor zusammen. Zahlreiche ambitionierte Zielsetzungen waren das Resultat der Konferenz, unter anderem die Verabschiedung der „Unsere Ozeane, unsere Zukunft: Aufruf zum Handeln“-Deklaration.

Basierend auf der gemeinsamen Vision sauberer und funktionaler Ozeane schlossen sich IOFT, die SDG Aktionskampagne und UNRIC Deutschland zusammen, um das Bewusstsein für die Wichtigkeit der Agenda 2030 und ihre transformative Kraft zu stärken. Wassersportfans konnten sich über die SDGs sowohl durch Kurzfilme als auch durch Anzeigen im IOFT Magazin informieren.

Aufbauend auf den Besucherzahlen und IOFTs medialer Reichweite von circa 70 Millionen Menschen im Jahr 2017, wird UNRIC Deutschland die Zusammenarbeit in den kommenden Jahren fortführen, um die entscheidende Botschaft weiter zu verbreiten: Wenn wir unsere Ozeane in der Zukunft nutzen wollen, müssen wir Wege finden, sie besser zu schützen!

 Copyright: Int. Ocean Film Tour/Simon Spädtke.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front