Mittwoch, 17 Oktober 2018
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Generalsekretär Guterres präsentiert neue Agenda zur Abrüstung

Guterres Genf25. Mai 2018 – UN-Generalsekretär Guterres hat am Donnerstag eine mutige neue Vision für die globale Abrüstung vorgestellt, um nukleare Arsenale und andere tödliche Waffen aus einer Welt zu eliminieren, die nur „einen mechanischen, elektronischen und menschlichen Fehler“ von Zerstörung entfernt ist.

„Die Vereinten Nationen wurden mit dem Ziel gegründet, den Krieg als außenpolitisches Instrument zu beseitigen", erklärte Generalsekretär António Guterres. „Aber sieben Jahrzehnte später ist unsere Welt so gefährlich wie nie zuvor."

An der Universität Genf in der Schweiz stellte Guterres seine neue Agenda mit dem Titel „Sicherung unserer gemeinsamen Zukunft" (Securing Our Common Future) vor.

Im vergangenen Jahr wurden mehr als 1,7 Billion US-Dollar für Waffen und Armeen ausgegeben – der höchste Stand seit dem Fall der Berliner Mauer. Das sei rund das 80-fache jenes Betrags, der gebraucht wird, um die Bedürfnisse der humanitären Hilfe auf der ganzen Welt zu decken, so Guterres.

Abrüstung – einschließlich Rüstungskontrolle, Nichtverbreitung, Verboten, Beschränkungen, Vertrauensbildung und, wo nötig, Beseitigung – ist „ein wesentliches Instrument, um unsere Welt und unsere Zukunft zu sichern", sagte der UN-Generalsekretär.

UN-Generalsekretär António Guterres zum Internationalen Tag des Friedens, 21. September 2018

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front