Donnerstag, 16 August 2018
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Generalsekretär: Korruption auf allen Ebenen global bekämpfen

foto 124. Mai 2018 – Korruption und Komplizenschaft kennen keine geografischen Grenzen, und die Schwächsten leiden am häufigsten darunter. UN-Generalsekretär António Guterres hat am Mittwoch Regierungschefs aufgefordert, diese Missstände auf allen Ebenen zu bekämpfen.

„Durch Korruptionsbekämpfung können Regierungen zeigen, dass sie das Thema ernst nehmen“, sagte Generalsekretär António Guterres auf einer Veranstaltung anlässlich des 15. Jahrestages des UN-Übereinkommens gegen Korruption.

„Eine Gesellschaft kann nicht gerecht und effizient funktionieren, wenn öffentliche Vertreter – von Ärzten bis hin zu Polizisten, Richtern und Politikern – sich selbst bereichern, anstatt ihre Pflichten mit Integrität wahrzunehmen", sagte Guterres.

Das 2003 verabschiedete UN-Übereinkommen gegen Korruption ist das einzige rechtsverbindliche universelle Instrument zur Bekämpfung von Korruption in all ihren Formen.

„Die Vereinten Nationen werden Mitgliedstaaten weiterhin bei jedem Schritt unterstützen, die Bürger in diesem Kampf zu einzubinden und zu stärken, und dabei helfen, Institutionen aufzubauen und zu verbessern, die ihre Zusagen halten können", so der Generalsekretär.

UN-Generalsekretär António Guterres: Erklärung zum Nelson-Mandela-Tag, 18. Juli 2018

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774 / 2778
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front