Montag, 10 Dezember 2018
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Generalsekretär verurteilt tödlichen Angriff auf Wählerregistrierungszentrum im Osten Afghanistans

image1170x530cropped 3 17. Mai 2018 – UN-Generalsekretär António Guterres hat den Angriff auf eine in der afghanischen Provinz Khost als Wählerregistrierungszentrum genutzte Moschee scharf verurteilt und betonte seine Unterstützung für das Land, das sich auf die Wahlen in diesem Jahr vorbereitet.

„Der Generalsekretär spricht den afghanischen Bürgern seine Solidarität aus, die ihre verfassungsmäßigen Rechte wahrnehmen und an den bevorstehenden Parlamentswahlen teilnehmen wollen“, sagte sein Sprecher.

In der Erklärung sprach Guterres auch den Familien der Opfer sein Beileid aus und wünschte den Verletzten baldige Genesung. Berichten zufolge wurden bei dem Angriff am Sonntagnachmittag (Ortszeit) mindestens 17 Menschen getötet und 37 verletzt.

Afghanistan bereitet sich momentan bereits auf die Parlamentswahlen im Oktober vor. Zuletzt gab es eine Reihe von Angriffen auf Wählerregistrierungszentren: Am 22. April sind bei einem Selbstmordanschlag vor einem Wählerregistrierungszentrum in der Hauptstadt Kabul mindestens 30 Menschen getötet worden.

UN-Generalsekretär Guterres zum Internationalen Tag der Menschenrechte, 10. Dezember 2018

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front