Montag, 21 Mai 2018
UNRIC logo - Deutsch
                

‚Gaza ist kurz davor, zu explodieren‘, sagt UN-Sondergesandter

un gaza27. April 2018 - Der Israelisch-Palästinensische Konflikt dauere an ohne Hoffnung auf eine politische Lösung und Gaza sei kurz davor, zu explodieren, sagte ein hochrangiger Vertreter der Vereinten Nationen am Dienstag. Er forderte beide Konfliktparteien auf, auf weitere Feindseligkeiten entlang der Grenze zur Enklave zu verzichten.

„Während wir hier diskutieren, bestehen die alten Wunden des Konfliktes fort und bergen das Risiko eines weiteren Kriegs“, sagte Nikolay Mladenov, UN-Sonderbeauftragter für den Friedensprozess im Mittleren Osten, im Rahmen einer offenen Debatte im UN-Sicherheitsrat.

In seinem Briefing zur Situation im Mittleren Osten berichtete er über die Lage in Syrien, im Jemen und im Libanon. Der Schwerpunkt seiner Rede lag jedoch auf der andauernden Krise entlang der Grenze zwischen Israel und dem Gaza-Streifen.

„In den letzten vier Wochen haben sich Tausende Palästinenser im Gaza-Streifen am Grenzzaun zu Israel versammelt, um gegen die langjährige Blockade der Enklave zu demonstrieren“, sagte Mladenov.

Er erklärte, dass die Proteste, auch genannt ‚Großer Marsch der Rückkehr‘ [Great March of Return], vorrausichtlich andauern und am 15. Mai kulminieren werden, und fügte hinzu, dass seit Beginn der Proteste am 30. März mehr als 35 Palästinenser getötet und viele mehr durch israelische Sicherheitskräfte verletzt wurden.
Israel hatte die Hamas, Islamic Jihad und weitere Milizen beschuldigt die Proteste, Frauen und Kinder dazu zu nutzen, ihre Kämpfer nach Israel zu schleusen und terroristische Anschläge zu verüben.

UN-Sonderbeauftragter Mladenov forderte Israel dazu auf, die Anwendung von Gewalt und den Einsatz von Schusswaffen zu minimieren und rief gleichzeitig die Hamas – eine palästinensische Fraktion die den Gaza-Streifen regiert – und die Organisatoren der Proteste dazu auf, Demonstranten vom Grenzzaun fern zu halten.
Mladenov forderte eine Intensivierung der Bemühungen hin zu einem nachhaltigen Frieden zwischen Israel und Palästina auf der Grundlage der Zweistaatenlösung, die ein friedliches nebeneinander zweier unabhängiger Staaten vorsieht.

LINK: https://bit.ly/2r0VbL0

UN-Generalsekretär António Guterres: Erklärung zum Internationalen Tag der Pressefreiheit, 3. Mai 2018

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774 / 2778
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front