Mittwoch, 19 September 2018
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Gesandte für Jugend: Bemühungen Jugendlicher sind unerlässlich zur Bewältigung der globalen Herausforderungen

Jugend als zentraler Friedensakteur24. April 2018 - Das Potential und die Kreativität der jungen Menschen sei unverzichtbar, um Konflikte zu verhindern und Frieden zu fördern, sagte am Montag Jayathma Wickramanayake, Gesandte des UN-Generalsekretärs für Jugend. Sie rief alle Regierungen dazu auf, Bedingungen zu schaffen, die es jungen Menschen ermöglichen in einer sinnvollen Art und Weise am gesellschaftlichen und politischen Leben teilzuhaben.
Sie forderte die Integration junger Menschen in das politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben und betonte, dass die Friedensbemühungen der Jugendlichen unterstützt und ihre politische Teilhabe priorisiert werden muss.
Ich werde Sie nicht bitten jungen Menschen die Führung zu überlassen, da sie bereits führende Akteure sind. Dennoch benötigen sie inklusive und sichere Räume und ein förderliches Umfeld, um erfolgreich zu sein,“ fügte Wickramanayake hinzu.
Graeme Simpson, Autor der Studie ‘The missing peace: independent progress study on youth and peace and security’, betonte dass es nötig sei Vorurteile zu bekämpfen und falsche Annahmen und Mythen über jüngere Generationen zu entlarven.
Es benötigt einer neuen Kultur und neuer gesellschaftlicher Normen, die die Jugend weder verteufelt oder bevormundet noch romantisiert, sagte Simpson.
„Das Interesse der jungen Menschen und die Arbeit der sie nachgehen verbindet die Säulen des Friedens, der Entwicklung und der Menschenrechte und macht deutlich, dass Schutz und Prävention untrennbar sind“, so Simpson weiter.
Die offene Debatte erfolgte vor der hochrangigen Konferenz zu Peacebuilding und anhaltendem Frieden, die vom UN-Generalsekretär einberufen wurde und heute im Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York beginnt.

LINK: https://bit.ly/2qYgHAr

Die UN trauern um Kofi Annan, 18. August 2018

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front