Sonntag, 23 September 2018
UNRIC logo - Deutsch
                

Die Vereinten Nationen schließen sich der Earth Hour an und rufen zum Umweltschutz auf

Hauptsitz der UN schaltet die Lichter für eine Stunde aus26. März 2018 - Die Vereinten Nationen haben am Samstagabend an ihrem Hauptsitz in New York sowie einigen Büros weltweit das Licht ausgeknipst. Damit folgten die UN zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf der ganzen Welt, denen für eine Stunde der Strom abgestellt wurde. Die Earth Hour ist ein internationales Ereignis, das auf den Klimawandel und den massiven Energieverbrauch aufmerksam machen soll.
In einer Videobotschaft hat UN-Generalsekretär António Guterres Menschen aus aller Welt dazu aufgefordert, ihm zu folgen und die Lichter für eine Stunde auszuschalten, um ein Zeichen für einen gesünderen Planeten zu setzen.
„Der Klimawandel schreitet schneller voran als erwartet. Die besorgniserregenden Auswirkungen treffen uns alle: Ressourcen und Ökosysteme stehen unter dauerhaftem Druck.“ Die Earth Hour sei deshalb eine gute Möglichkeit, unsere Entschlossenheit für Veränderung zu zeigen, so Guterres. Der Umweltschutz sei Selbstschutz, betonte er.
Vom World Wildlife Fund (WWF) organisiert, sollte die Earth Hour Individuen, Unternehmen, Organisationen und Regierungen auf der gesamten Welt dazu ermutigen, um 20:30 Uhr Ortszeit alle Lichter für eine Stunde auszuschalten.
Dieses Jahr wurde im Rahmen der Earth Hour der direkte Zusammenhang zwischen Klimawandel und Verlust an Biodiversität betont. Als Folge der globalen Klimaerwärmung sind tausende Pflanzen- und Tierarten vom Aussterben bedroht.

 LINK: https://bit.ly/2Gqlmnv

UN-Generalsekretär António Guterres zum Internationalen Tag des Friedens, 21. September 2018

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front