Freitag, 23 Februar 2018
UNRIC logo - Deutsch
                

Präsident Steinmeier besucht Maritime Sondereinheit im Libanon

steini01. Februar 2018 - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besuchte am Dienstag das deutsche Schiff „Magdeburg“ der Maritimen Sondereinheit (MTF) der Interimstruppe der Vereinten Nationen in Libanon (UNIFIL) im Hafen von Beirut, und traf sich mit deutschen Blauhelmsoldaten.

Der Chef Kommandeur General Michael Beary begrüßte den Bundespräsidenten an Bord des Schiffes, und würdigte den „sehr wichtigen“ Beitrag Deutschlands zur UNIFIL.

Er fügte hinzu, dass die deutschen Blauhelmsoldaten einen „enormen Beitrag (an Arbeit) leisten beim Aufbau der libanesischen Marine, sowie deren Kapazitäten und Stärke“.

Die Mehrzahl der 125 deutschen UNIFIL Soldaten sind an Bord der MTF, welche die erste und einzige Marineoperation unter den UN Friedensmissionen ist.

Sie läuft seit 2006 auf Anfrage der libanesischen Regierung, und unterstützt die libanesische Marine dabei, unautorisierte Lieferungen von Waffen oder ähnlichem über das Wasser in den Libanon zu unterbinden. Weiterhin zielt die Operation auch darauf ab, die Seestreitkräfte Libanons zu stärken und somit eine bessere Kontrolle und Schutz der Seewege und Territorialgewässer zu gewährleisten.

Deutschland ist eines von sechs Ländern, die UNIFIL MTF unterstützen.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab November 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UN-Generalsekretär Guterres: Erklärung zum Holocaust-Gedenktag, 27.1.2018

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front