Dienstag, 14 August 2018
UNRIC logo - Deutsch
                

New York: UN-Jugendforum betont Bedeutung junger Menschen für Agenda 2030

youth31. Januar 2018 – Am ersten Tag des Jugendforums des Wirtschafts- und Sozialrats der Vereinten Nationen (ECOSOC), haben die Referenten die Vereinten Nationen aufgefordert, ihr Versprechen „Niemanden zurückzulassen“ einzuhalten. Die stärkere Einbeziehung engagierter junger Menschen sei unverzichtbar um die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) bis zum Jahre 2030 zu erreichen.
Das Treffen bietet jungen Menschen aus der ganzen Welt die Chance, mit Ministern, Vertretern der Vereinten Nationen und anderen internationalen Organisationen in den Dialog zu treten. Thema des diesjährigen Forums ist die Rolle der Jugend im Bezug auf den Aufbau von nachhaltigen städtischen und ländlichen Gemeinschaften sowie deren Beitrag für die Implementierung der Agenda 2030.
Die UN-Sondergesandte für die Jugend, Jayathma Wickramanayake, wies in diesem Zusammenhang auf die Notwendigkeit hin, den eigenen Versprechen Taten folgen zu lassen: „Wir betonen immer wieder, wie wichtig es ist, niemanden zurückzulassen. Wenn wir aber nicht dementsprechend handeln, wird sich die Jugend von den Vereinten Nationen abwenden.“
Der Präsident der UN-Generalversammlung, Miroslav Lajčák, kritisierte in seiner Ansprache die fehlende Einbindung junger Menschen in der Vergangenheit und stellte fest: „Wenn wir junge Menschen ignorieren, werden wir keines der SDGs erreichen“

UN-Generalsekretär António Guterres: Erklärung zum Nelson-Mandela-Tag, 18. Juli 2018

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774 / 2778
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front