Freitag, 23 August 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Generalsekretär begrüßt die Aufnahme von Gesprächen zwischen Nord- und Südkorea

gutteres

10. Januar 2018 – UN-Generalsekretär António Guterres hat sich erfreut über den Start des interkoreanisches Dialogs in dem kleinen Grenzdorf Panmujom gezeigt. Er bezeichnete den Schritt als wichtigen Startpunkt, um die angespannte Situation in der Region zu beruhigen. „Der Generalsekretär begrüßt das explizite Vorhaben, militärische Kanäle zu nutzen und über dezidierte Projekte, wie etwa eine interkoreanischen Militärhotline, zu sprechen,“ hieß es in einem Statement von UN-Sprecher Stéphane Dujarric. In der Erkärung hieß es weiter, dass durch die verstärkte Kommunikation das Risiko eines etwaigen Missverständnisses mit unkalkulierbaren Folgen reduziert und so die Spannungen in der gesamten Region erheblich abgebaut werden könnten. „Wie bereits in der UN-Generalversammlung festgestellt wurde, können die Olympischen Spielen dazu beitragen, eine Atmosphäre zu schaffen, in der Frieden, Toleranz und das Miteinander im Vordergrund stehen. Dies wäre nicht nur für die Koreanische Halbinsel, sondern auch weit darüber hinaus von elementarer Bedeutung“, hieß es in dem Statement. Guterres verwies außerdem auf weitere Entwicklungen, die kürzlich zum Abbau der Spannungen beigetragen haben. „Der Generalsekretär hofft, dass diese Verhandlungen als Ausgangspukt für weiterführende Gespräche genutzt werden, um nachhaltigen Frieden und die Denuklarisierung der koreanischen Halbinsel zu ermöglichen,“ so Dujarric.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org