Dienstag, 26 September 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Guterres ernennt früheren Bundespräsidenten Köhler zum Sonderbeauftragten für Westsahara

121728 kohler17. August 2017 – Generalsekretär António Guterres hat Horst Köhler, Deutschlands ehemaligen Bundespräsidenten, zum UN-Sonderbeauftragten für den Westsahara-Konflikt ernannt. Der neue Sonderauftragte folgt auf den Amerikaner Christopher Ross, der seine Mission am 30. April 2017 beendete. Guterres ist Ross für seine unermüdlichen Bemühungen und sein Engagement sehr dankbar. Ross half die Verhandlungen zwischen den Parteien zu herzustellen, um eine gerechte, dauerhafte und für alle akzeptable Lösung zu finden, die den Menschen in Westsahara die Selbstbestimmung ermöglichen soll. Köhler bringt mehr als 35 Jahre an Erfahrung in der Regierung und internationalen Organisationen mit, darunter als Bundespräsident (2004-2010), als geschäftsführender Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF) in Washington, D.C. (2000-2004), und als Präsident der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) in London (1998-2000). Außerdem diente er als Staatssekretär im Bundesfinanzministerium (1990-1993) bevor er zum Präsidenten des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands ernannt wurde (1993).

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front