Mittwoch, 23 Oktober 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

IOM unterstützt die Bevölkerung in Sierra Leone nach verheerenden Überschwemmungen

SIerra Leone Floods UNICEF16. August 2017 – Die Internationale Organisation für Migration (IOM) hat im Zuge der verheerenden Flut und Schlammlawinen, die am Montag mehrere hundert Menschen in Sierra Leone getötet haben, 150.000 Dollar für Notfälle und Erste Hilfe in dem westafrikanischen Land freigegeben. „Die IOM ist bereit der Regierung in Sierra Leone in jeder möglichen Form zu helfen und auf diese schrecklichen Ereignisse zu reagieren“, sagte IOM Generaldirektor William Lacy Swing im UN-Hauptsitz in Genf. Hunderte Bewohner sind bei dem Unglück in Sierra Leone ums Leben gekommen, Zahlreiche werden weiterhin vermisst, nachdem sich die Schlammlawine und Fluten durch mehrere Kommunen gezogen hatte. Suchtrupps erwarten mehr Leichen und Opfer in den kommenden Tagen und Wochen zu finden.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org