Mittwoch, 21 August 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

Aleppo: "Schweigen der Waffen gibt Anlass zu Hoffnung"

12 13 16 2 OCHA Aleppo5. Januar 2017 – Obwohl es in der syrischen Stadt Aleppo enorme Schäden gibt, sind die Mitarbeiter der Hilfsorganisationen von Zeichen des Optimisums und der Hoffnung ermutigt. Zu dieser Einschätzung kommt der amtierende UN-Koordinator vor Ort, Sajjad Malik. "Das Schweigen der Waffen gibt Anlass zur Hoffnung", sagte er. Noch immer können die UN keine exakte Zahlen benennen, wieviele Menschen sich noch in Aleppo befinden. Malik schätzte, dass es ungefähr 1,5 Millionen sein müssen, einschließlich 400.000 Binnenvertriebenen. Rund 100 UN-Mitarbeiter versuchen, humanitäre Hilfe zu leisten. Mehr als 1.000 verwundete Kinder müssen versorgt werden. 20.000 Menschen erhalten jeden Tag warmes Essen. "Die unmittelbaren Bedürfnisse sind riesig", sagte Malik.

 

 

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org