Freitag, 18 Oktober 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

Ban Ki-moon: “Gemeinsame Wasserresourcen sind ein Grund zur Kooperation”

11 22 2016AfghanWater23. November 2016 – Drei Viertel aller UN-Mitgliedsstaaten teilen sich Gewässer wie Seen oder Flüße mit ihren Nachbarn. Vor diesem Hintergrund hat UN-Generalsekretär Ban Ki-moon den Wert der Ressource Wasser als Anlass zur Kooperation zwischen Staaten unterstrichen.
„Der Bedarf an Koordination im Bereich Wassermanagement ist besonders hoch für die mehr als 260 internationalen Flüße und mindestens ebenso vielen grenzübergreifenden Grundwasserspeicher“, sagte Ban während einer Debatte im UN-Sicherheitsrat.
Einem Konzeptpapier Senegals zufolge, könnte ein fehlendes Management der gemeinsamen Wasserreserven zu ähnlichen Konflikten führen, wie sie im Bereich gemeinsamer Ölvorkommen erlebt wurden. Die Debatte im Sicherheitsrat dient dazu, erfolgreiche Erfahrungen zur Kooperation und Mediation auszutauchen und bietet damit die Möglichkeit, die Fähigkeit der Vereinten Nationen im Bereich Konfliktprävention zu verbessern.
„Zugang zu Wasser kann lokale Spannungen verstärken“ sagte Ban mit Blick auf Konflikte um knappe Wasserresourcen in Darfur und Afghanistan. Gleichzeitig verwies der Generalsekretär auf die historische Rolle von Wasser als Grund zur Kooperation sowohl zwischen Staaten als auch innerhalb eines Landes.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org