Sonntag, 22 April 2018
UNRIC logo - Deutsch
                

COP22: Weltklimakonferenz diskutiert Wasserprobleme

11 09 2016TapWater10. November 2016 – “Wasser ist das erste Opfer des Klimawandels”. Geleitet von dieser Einsicht haben in Marrakesch die Teilnehmer der Weltklimakonferenz (COP22) die Bedeutung von Wasser für die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens besprochen. Zum ersten Mal während einer Weltklimakonferenz wurde der wichtigen Ressource dabei ein ganzer Tag gewidmet.
„Wasser ist nicht nur eine der am stärksten vom Klimawandel betroffenen Ressourcen, sondern bietet gleichzeitig viele Lösungen für dessen Bekämpfung“, so der Präsident des Weltwasserrats Benedito Braga.
Auch die Umweltministerin Marokkos, Hakima el Haité, unterstrich die zentrale Rolle von Wasser innerhalb des Entwicklungsprozesses eines Landes: „Wasser verbindet alles. Es ist nicht nur für die menschliche Entwicklung und Gesundheit maßgeblich, sondern auch für Stabilität und Ernährungssicherheit“.


Mehr Informationen zum Wasser-Aktionstag der COP22 gibt es hier:

UN-Generalsekretär António Guterres: Erklärung zum Internationalen Frauentag, 8.3.2018

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774 / 2778
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front