Freitag, 20 April 2018
UNRIC logo - Deutsch
                

Syriengespräche sollen nächste Woche beginnen: Humanitäre Hilfe erreicht mehr besetzte Gebiete

de Mistura10. März 2016 (UNRIC) – Staffan de Mistura, Sondergesandter der Vereinten Nationen für Syrien, hat den Beginn von inhaltlichen Syriengesprächen für kommenden Montag angekündigt. Er verwies weiterhin auf die Hilfskonvois, die seit dem Waffenstillstand vom 27. Februar Menschen in den schwer zu erreichenden besetzten Gebieten Syriens mit humanitären Hilfsgütern versorgt hätten. Mehr als 200.000 Syrer hätten seitdem Hilfe von der UN und ihren Partnern erhalten.

Für die neuen Syrien-Gespräche sei ein Zeitraum vom 14. bis zum 24. März geplant. Dabei solle es um Regierungsführung, Verfassungfragen und um die in 18 Monaten anstehenden Wahlen gehen.

Zu den humanitären Herausforderungen ergänzte de Misturas Sonderberater, Jan Egeland, dass man Fortschritte bei der Versorgung der Zivilbevölkerung sehen könne. Menschen in ​zehn Gegenden seien von mehreren Konvois erreicht worden. Jedoch habe man weiterhin keinen Zugang zu ​sechs​ weiteren​, schwer zu erreichenden Arrealen, darunter auch die Städte Darayya und Douma, da wichtige Sicherheitsgarantien nicht erteilt würden. Deswegen wolle man im April rationalere, schnellere und einfachere Prozeduren entwickeln, um Männer, Frauen und Kinder in diesen Orten unterstützen zu können.

UN-Generalsekretär António Guterres: Erklärung zum Internationalen Frauentag, 8.3.2018

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774 / 2778
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front