Dienstag, 20 August 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

Tansania: UN bekämpft Cholera-Ausbruch

Tansania, CholeraDas UN-Kinderhilfswerk UNICEF hat die humanitäre Hilfe in Tansania verstärkt, um tausenden Flüchtlingen zu helfen, die von einem Cholera-Ausbruch betroffen sind. UNICEF schickte Medikamente, Nahrungsmittel und Hygieneanlagen, um auf die Krankheit zu reagieren. Es soll bereits rund 30 Todesfälle geben.

Seit dem Putschversuch gegen den burundischen Präsidenten Pierre Nkurunziza Mitte Mai flüchten immer mehr Menschen in das benachbarte Tansania. Laut UN-Informationen sind Überfüllung und schlechte Hygienebedingungen für den Ausbruch der Krankheit verantwortlich. In der kleinen Stadt Kagunga etwa ist die Bevölkerungszahl durch die Flüchtlingsströme schlagartig von 10.000 auf 90.000 Menschen gestiegen.

"Die gemeinsamen Aktionen Tansanias und Burundis unterstützen unsere Bemühungen, lebenswichtige Hilfsgüter zügig in das Land zu bringen", betonte UNICEF-Regionaldirektorin für Ost- und Südafrika, Leila Gharagozloo-Pakkala.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org