Dienstag, 20 August 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

Welttag der Pressefreiheit

World Press Freedom DayAm World Press Freedom Day haben führende UN-Vertreter betont, wie wichtig Rede- und Pressefreiheit für globale Nachhaltigkeit und den Erfolg der Post-2015-Entwicklungsagenda sind.

"Journalismus befähigt die Menschen, informierte Entscheidungen zu treffen. Journalismus deckt Ungerechtigkeiten, Korruption und Machtmissbrauch auf", betonten UN-Generalsekretär Ban Ki-moon, UNESCO-Generaldirektorin Irina Bokova und der Hochkommissar für Menschenrechte Zeid Ra'ad Al Hussein in einer gemeinsamen Erklärung.

Der World Press Freedom Day wurde von der UNESCO ins Leben gerufen. Jährlich wird am 3. Mai die Pressefreiheit gewürdigt und der Journalisten gedacht, die während ihrer Tätigkeit ums Leben gekommen sind. In diesem Jahr ging es besonders um die Qualität des Journalismus, Gleichberechtigung in den Medien und digitale Sicherheit. Passend dazu wurde CNN-Korrespondentin Christiane Amanpour von der UNESCO zur Sonderbotschafterin für Redefreiheit und journalistische Sicherheit ernannt.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org