Samstag, 24 August 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO-Flüchtlingshilfe ruft Kampagne gegen Staatenlosigkeit ins Leben

04-11-UNHCRDie Flüchtlingshilfe der Vereinten Nationen (UNHCR) hat die globale Kampagne „I belong" ins Leben gerufen, um gegen das Problem der Staatenlosigkeit vorzugehen. Bis 2024 will UNHCR das Problem der Staatenlosigkeit eliminieren.

Mehr als 10 Millionen Menschen weltweit sind staatenlos. Alle 10 Minuten wird ein staatenloses Kind geboren. Menschen, die keine Nationalität besitzen, haben auch keinen Anspruch auf die Rechte oder den Schutz, die Nationalstaaten ihren Staatsbürgern gewähren.

„Staatenlosigkeit vermittelt den Menschen das Gefühl, allein ihre Existenz sei ein Verbrechen."; so der Hohe Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen, António Guterres in einem Statement. So seien die meisten Fälle von Staatenlosigkeit auf Diskriminierung aufgrund von Ethnie, Religion oder Geschlecht zurückzuführen.

Das Jahr 2014 markiert den 60.Geburtstag der UN Konvention zum Status von staatenlosen Personen (19549), die gemeinsam mit der Konvention zur Reduzierung von Staatenlosigkeit von 1962, die legale Basis für den Kampf gegen Staatenlosigkeit bildet.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org