Sonntag, 17 November 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Generalsekretär Ban: „Die Welt kann und muss Ebola stoppen – jetzt“

WHO Ebola

Generalsekretär Ban Ki-moon hat bei einem Sondertreffen im Rahmen der 69.Generalversammlung die versammelten Staatsoberhäupter darauf eingeschworen, den Kampf gegen Ebola zu verstärken. „Die Welt kann und muss Ebola stoppen – jetzt. Wir kommen heute zusammen in Solidarität mit den Menschen in Guinea, Liberia und Sierra Leone, die mit dem größten und tödlichsten Ebola-Ausbruch kämpfen, den die Welt je gesehen hat", so Generalsekretär Ban in New York.


Der Präsident der Weltbank, Jim Yong Kim, kündigte an, die Weltbank werde 400 Millionen Dollar für den Kampf gegen Ebola bereitstellen und warnte die Anwesenden: „Wir sprechen von nicht weniger als einem potentiellen Zusammenbruch dieses Kontinents."

Der Ebola-Ausbruch in West Afrika hat sich von einer Gesundheitskrise zu einer Gefahr für Frieden und Sicherheit in der Welt entwickelt. Nach neuesten Zahlen der WHO sind bisher 6263 Menschen an Ebola erkrankt und 2917 Menschen an der Viruskrankheit gestorben. Vergangene Woche haben die Vereinten Nationen bereits eine UN-Sondermission zum Kampf gegen Ebola beschlossen.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org