Montag, 14 Oktober 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

Sicherheitsrat und UNESCO verurteilen Ermordung von französischen Journalisten in Mali

councilmaliDer UN-Sicherheitsrat und die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) haben die Entführung und Ermordung zweier französischer Journalisten im Norden Malis aufs Schärfste verurteilt und die malische Regierung aufgefordert, die Verantwortlichen des Verbrechens zur Rechenschaft zu ziehen. UNESCO-Generaldirektorin Irina Bokova bezeichnete die Tat als „abscheuliches Verbrechen“. Die 15 Mitglieder des Sicherheitsrats sprachen den Familien der Opfer und der französischen Regierung ihr Beileid aus. Nach Maßgabe des Völkerrechts seien Journalisten und andere Medienvertreter in Konflikten als Zivilisten zu betrachten und entsprechend zu schützen, so die Erklärung des Sicherheitsrats.

(UNRIC, 4.11.2013)

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org