Montag, 19 August 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

DR Kongo: UN-Mission zwingt Rebellen zum Rückzug aus Goma

drcKongolesische Soldaten und UN-Truppen haben die Rebellengruppe M23 zum Rückzug und zu neuen Verhandlungen gezwungen. Nationale Kräfte der Demokratischen Republik Kongo (FARDC) haben mit der UN-Unterstützungsmission (MONUSCO) die Rebellen aus der östlichen Stadt Goma in den Norden getrieben. Dadurch hat sich auch die Gefahr für Binnenflüchtlinge verringert.

„Die M23 hat Verluste erlitten und sich zurückgezogen“ sagte der Untergeneralsekretär für Friedenssicherungseinsätze Hervé Ladsous vor der Presse. Eine endgültige Lösung der Konflikte in der Region werde jedoch nur auf politischer Ebene möglich sein.

„Die Bewegung des 23. März“ enstand im April 2012 durch ehemalige Mitglieder des Nationalkongresses. Sie werfen der kongolesischen Regierung vor, sich nicht an die 2009 im Friedensvertrag geschlossenen Vereinbarungen zu halten.

(UNRIC, 13.09.2013)

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org