Freitag, 23 August 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

Angriff auf UN-Einrichtungen in Somalia

somalia mogadischuIslamistische Selbstmordattentäter der Al-Schabab-Miliz haben in Somalias Hauptstadt Mogadischu die UN-Hilfsmission überfallen und dabei mindestens neun UN-Mitarbeiter getötet. Bei der gut einstündigen Schießerei mit dem Sicherheitspersonal und mit Soldaten der Afrikanischen Union starben alle sieben Angreifer. Der Angriff begann mit der Zündung einer Autobombe, die das Eingangtor aufriss. Dann stürmten die Islamisten, die Uniformen des somalischen Militärs trugen, auf das Gelände und in das UN-Gebäude und schossen um sich. Der Leiter der UN-Mission für Somalia, Nicholas Kay, äußerte sich geschockt und entsetzt. "Die UN-Mitarbeiter hier arbeiten an humanitären und entwicklungspolitischen Projekten, die den somalischen Bürgern zugutekommen. Dies war ein himmelschreiender Terrorakt und der verzweifelte Versuch, Somalia von seinem Weg in Richtung Frieden abzubringen."

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org