Montag, 26 August 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO-Kampagne gegen organisierte Kriminalität

Beschlagnahmtes Opium aus dem IranDie Vereinten Nationen haben eine weltweite Kampagne gegen die organisierte Kriminalität gestartet. Auf einer neuen Internetseite will die UNO ab sofort mit ständig aktualisierten Informationen auf das Thema aufmerksam machen. Kriminelle erzielten mit Fälschungen von Markenartikeln, Medikamenten oder Lebensmitteln, mit Menschen-, illegalem Drogen- und Waffenhandel pro Jahr 870 Milliarden Dollar (710 Milliarden Euro), teilte das Büro der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) in Wien mit. "Die organisierte Kriminalität spart kein Land und keine Region aus - sie bereichert sich durch das Bedrohen und Austricksen der Verletzlichsten", heißt es weiter.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org