Montag, 19 August 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO-Hochkommissarin fordert Bestrafung syrischer Kriegsverbrechen

UNO-Menschenrechtskommissarin Navi Pillay Die UNO-Hochkommissarin für Menschenrechte, Navi Pillay, hat die strafrechtliche Verfolgung von Kriegsverbrechern in Syrien gefordert. Schwere Verstöße gegen die Menschenrechte sollten vor den Internationalen Strafgerichtshof gebracht werden, verlangte Pillay im Sicherheitsrat in New York. Nach ihren Worten waren Regierung wie bewaffnete Opposition an Handlungen beteiligt, bei denen Zivilisten verletzt wurden. Die dafür Verantwortlichen müssten bestraft werden. Die UNO-Kommissarin warnte zugleich eindringlich vor weiteren Waffenlieferungen des Auslands an die syrischen Konfliktparteien.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org