Freitag, 22 November 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

Syrien: UNO-Menschenrechtsrat kritisiert syrisches Regime

Syrien: UNO-Menschenrechtsrat kritisiert syrisches RegimeDie höchste UNO-Institution für Menschenrechte hat das brutale Vorgehen der syrischen Regierungstruppen gegen die Zivilbevölkerung verurteilt.

Der Menschenrechtsrat rief zum sofortigen Ende der Angriffe auf Zivilisten und anderer Misshandlungen auf.

In einer Resolution missbilligten die 47 Mitglieder des Rates die fortwährende „großflächige und systematische" Verletzung der Menschenrechte und der Grundfreiheiten durch die syrischen Regierungstruppen. Für die Resolution stimmten 37 Mitglieder des Menschenrechtsrates, drei stimmten dagegen. Drei Mitglieder enthielten sich.

Zu den Menschenrechtsverletzungen in Syrien zählen die Anwendung von Zwang gegen Zivilisten, willkürliche Hinrichtungen, der Mord an Demonstranten und deren Verfolgung, erzwungenes Verschwindenlassen, Folter und sexuelle Gewalt, auch gegenüber Kindern.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org