Montag, 26 August 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO: Mangel an Nahrungsmitteln im Südsudan verschärft sich

Hunger im SüdsudanZwei UNO-Agenturen haben davor gewarnt, dass Millionen Menschen im Südsudan zunehmend hungern. Sie riefen dazu auf, die Versorgung mit Nahrungsmitteln sofort zu sichern, im Rahmen von Nahrungsmittelhilfe und Unterstützung der Landwirtschaft.

Laut eines Berichts des Welternährungsprogramms (WFP) und der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) hat sich der Mangel an Lebensmitteln verschärft. Die Zahl der Südsudanesen, die nicht genug zu essen haben, stieg im letzten Jahr von 3,3 Millionen auf 4,7 Millionen.

Es wird geschätzt, dass eine Million der Betroffenen unter akuter Lebensmittelknappheit leidet. Laut des Berichts waren es im letzten Jahr noch 900.000 Menschen. Der Bericht basiert auf den Ergebnissen einer Prüfungskommission, die im Oktober und November Erhebungen im Südsudan durchführte. Auftraggeber war das Land- und Forstwirtschaftsministerium des Landes.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org