Mittwoch, 14 November 2018
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO-Arbeitsgruppe für willkürliche Inhaftierungen besorgt über deutsche Praxis der Sicherheitsverwahrung

GefängnisDas vorsorgliche Festhalten von Straftätern nach Ablauf ihrer Haftstrafe hält die unabhängige UNO-Arbeitsgruppe für willkürliche Inhaftierungen für äußerst bedenklich.

Außerdem macht die Arbeitsgruppe darauf aufmerksam, dass die Mehrheit der Inhaftierten entweder Ausländer oder Deutsche mit Migrationshintergrund seien. Die Praxis der Sicherheitsverwahrung stelle eine Verletzung der nationalen sowie internationalen Menschenrechte dar.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front