Samstag, 21 April 2018
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO: Lage der libyschen Flüchtlinge ist dramatisch

alt

Die Vereinten Nationen haben sich besorgt über die humanitäre Lage in Libyen gezeigt. UNO-Flüchtlingskommissar António Guterres bezeichnete die Lage in dem nordafrikanischen Land während eines Besuchs in der ägyptischen Hauptstadt Kairo als "dramatisch". Rund 400.000 Menschen seien vor den Kämpfen nach Tunesien oder Ägypten geflohen. Zudem gebe es viele Menschen, die in Libyen auf der Flucht seien. Die NATO will unterdessen Berichte über den angeblich von ihr verschuldeten Tod libyscher Zivilisten überprüfen. Die Binnen-Flüchtlinge seien zwischen den Linien der Regierungstruppen und der Rebellen in einer "verzweifelten Lage", sagte Guterres. Es sei "absolut notwendig", dass die humanitäre Hilfe diese Menschen unverzüglich erreiche. Seit Mitte Februar kämpfen in Libyen Aufständische gegen Truppen des seit 42 Jahren regierenden Machthabers Muammar el Gaddafi. 

UN-Generalsekretär António Guterres: Erklärung zum Internationalen Frauentag, 8.3.2018

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774 / 2778
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front