Sonntag, 16 Juni 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Generalsekretär António Guterres: Erklärung zum Internationalen Tag der Biologischen Vielfalt

22. Mai 2019 - Von einzelnen Arten bis hin zu ganzen Ökosystemen ist die biologische Vielfalt für die Gesundheit und das Wohlbefinden des Menschen von entscheidender Bedeutung. Die Qualität des Wassers, das wir trinken, des Essens und der Luft, die wir atmen, hängen alle davon ab, dass die natürliche Welt gesund bleibt. Wir brauchen gesunde Ökosysteme, um die Ziele für nachhaltige Entwicklung zu erreichen und den Klimawandel anzugehen: Diese können 37 Prozent zur Begrenzung der erforderlichen Abschwächung des globalen Temperaturanstiegs ausmachen.

Dennoch sind die Ökosysteme der Welt beispiellosen Bedrohungen ausgesetzt. Ein alarmierender und maßgeblicher neuer Bericht der Intergovernmental Science-Policy Platform zu Biodiversität und Ökosystemdienstleistungen zeigt, dass die Natur in einer, in der gesamten Menschheitsgeschichte nie dagewesenen Geschwindigkeit abnimmt. Seit 1990 hat die Erde 28,7 Millionen Hektar an Wäldern verloren, die dazu beitragen, schädliche Kohlendioxidemissionen aus der Atmosphäre zu absorbieren. Eine Million Pflanzen- und Tierarten sind vom Aussterben bedroht und mehr als 90 Prozent der Meeresfischbestände sind rückläufig oder überfischt.

Die Auswirkungen für die Menschen auf der ganzen Welt werden gravierend sein. Derzeitige negative Trends in Bezug auf Biodiversität und Ökosysteme werden voraussichtlich die Fortschritte bei der Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung um 80 Prozent untergraben. Das können wir einfach nicht zulassen.

Der diesjährige Internationale Tag unterstreicht die Auswirkungen der Vernachlässigung der Umwelt auf die Ernährungssicherheit und die öffentliche Gesundheit. Das derzeitige Welternährungssystem wird zunehmend geschädigt. Milliarden von Menschen haben keinen Zugang zu angemessener Ernährung. Etwa ein Drittel der produzierten Lebensmittel geht verloren oder wird verschwendet. Die Art und Weise, wie wir Lebensmittel anbauen, verarbeiten, transportieren, verbrauchen und verschwenden, ist eine der Hauptursachen für den Verlust der biologischen Vielfalt und trägt gleichzeitig zum Klimawandel bei.

Wir müssen nun schnell handeln, um diese Trends umzukehren und den Wandel zu fördern. Lösungen dazu existieren bereits. Durch die Einstellung umweltschädlicher Praktiken, die Diversifizierung unserer Lebensmittelsysteme und die Förderung nachhaltigerer Produktions- und Konsummuster können wir die globale Gesundheit verbessern, die Ernährungssicherheit erhöhen und die Widerstandsfähigkeit gegen den Klimawandel stärken.

An diesem Internationalen Tag für biologische Vielfalt fordere ich daher alle – Regierungen, Unternehmen und die Zivilgesellschaft – auf, dringend Maßnahmen zu ergreifen, um das fragile und lebenswichtige Netz des Lebens auf unserem einzigen Planeten zu schützen und nachhaltig zu verwalten.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front