Dienstag, 22 Oktober 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-GENERALSEKRETÄR ANTÓNIO GUTERRES: ERKLÄRUNG ZUM WELTTAG DER INDUSTRIALISIERUNG AFRIKAS, 20.November 2018


Inklusive und nachhaltige industrielle Entwicklung ist entscheidend für das Erreichen der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung in Afrika.

Sie trägt nicht nur zur Verbesserung der Gesundheit bei, schützt die Umwelt und vor dem Klimawandel, sondern eröffnet auch neue Berufsfelder, reduziert Armut, Hunger und Ungleichheiten, stärkt Frauen und erweitert Möglichkeiten für junge Menschen.

Der diesjährige Welttag der Industrialisierung Afrikas legt seinen Fokus auf die Förderung regionaler Wertschöpfungsketten und verdeutlicht, inwiefern industrielle Entwicklung von lokaler Arzneimittelproduktion zu Gesundheit und Wohlbefinden beiträgt.

Die Entwicklung eines konkurrenzfähigen und nachhaltigen Arzneimittelsektors in Afrika kann zu einer verbesserten Gesundheit und erhöhtem Wohlbefinden beitragen sowie nachhaltiges Wirtschaftswachstum fördern.

Die Verfügbarkeit von qualitativ hochwertigen und bezahlbaren Medikamenten kann ernstzunehmende, weit verbreitete Gesundheitsprobleme verringern, während die lokale Produktion, der Export und die regionale Verteilung Arbeitsplätze schaffen sowie zu einem erhöhten Einkommen führen.

Auf die Bedürfnisse des afrikanischen Kontinents einzugehen, erfordert strategische Partnerschaften vor allem mit dem Privatsektor, um regionale Wertschöpfungsketten zu fördern, Investitionen zu gewährleisten und Zugang zu Fachwissen und Technologie zu verbessern.

Am Welttag der Industrialisierung Afrikas bekräftige ich das große Engagement der Vereinten Nationen und der Organisation der Vereinten Nationen für Industrielle Entwicklung im Speziellen, um die industrielle Entwicklung Afrikas als Schlüsselfaktor zur Verwirklichung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung voranzutreiben.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org