Montag, 24 September 2018
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Gerneralsekretär António Guterres: Erklärung zum Weltflüchtlingstag, 20. Juni 2018

Was würden Sie tun, wenn Sie gezwungen wären, Ihre Heimat zu verlassen?

Heute sind mehr als 68 Millionen Menschen weltweit Flüchtlinge oder Binnenvertriebene aufgrund von Konflikten oder Verfolgung.

Das entspricht der Bevölkerung des 20. größten Landes der Welt. Alle zwei Sekunden wurde im vergangenen Jahr jemand vertrieben – meist in ärmeren Ländern.

Am Weltflüchtlingstag müssen wir alle darüber nachdenken, wie wir mehr tun können, um zu helfen.

Die Antwort beginnt mit Einheit und Solidarität.

Ich bin zutiefst darüber besorgt, immer öfter Situationen zu sehen, in denen Flüchtlinge nicht den Schutz erhalten, den sie benötigen und auf den sie Anspruch haben.

Wir müssen die Integrität des internationalen Flüchtlingsschutzregimes wiederherstellen. In der heutigen Zeit sollten keine Gemeinschaft und kein Land, die vor Krieg oder Verfolgung fliehenden Menschen einen sicheren Zufluchtsort bieten, alleine und ohne Unterstützung sein.

Wir halten zusammen – oder wir versagen.

In diesem Jahr wird der UN-Generalversammlung ein globaler Pakt über Flüchtlinge vorgestellt.

Dieser bietet einen Weg in die Zukunft und erkennt die Beiträge an, die Flüchtlinge in ihren Gastgesellschaften leisten.

Solange es Kriege und Verfolgung gibt, wird es Flüchtlinge geben.

Am Weltflüchtlingstag bitte ich Sie, sich an sie zu erinnern.

Ihre Geschichte ist eine von Widerstandsfähigkeit, Ausdauer und Mut. Unsere muss eine von Solidarität, Mitgefühl und Handlung sein.

Danke.

*****

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front