Samstag, 18 April 2015
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO - SCHLAGZEILEN

UN headlines banner

Syrien: Warnung vor regionaler Krise

ban.franceMit warnenden Worten hat UN-Generalsekretär Ban Ki-moon das erste Weltforum für Demokratie in Straßburg eröffnet. Die Krise in Syrien habe sich zuletzt dramatisch verschlechtert, so Ban. Außerdem drohe sie sich zunehmend auch auf Syriens Nachbarstaaten sowie den ganzen Nahen Osten auszuweiten. Die eskalierende Gewalt entlang der türkisch-syrischen Grenze und die Auswirkungen des syrischen Konflikts im Libanon hätten bereits die Stabilität der gesamten Region in Mitleidenschaft gezogen.

Weiterlesen...

Unterstützung für den Frieden auf Mindanao

PhillippinenUN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat das Friedensabkommen zwischen der philippinischen Regierung und der Moro Islamischen Befreiungsfront (MILF) auf der südphilippinischen Insel Mindanao begrüßt. Für die Implementierung des Abkommens stellte er zudem die volle Unterstützung seitens der Vereinten Nationen in Aussicht. "Der Generalsekretär wünscht den Menschen und der Regierung der Philippinen Frieden und Wohlstand, besonders den Menschen in der nun neu entstehenden autonomen Region Bangsamoro", erklärte ein Sprecher Bans.

Weiterlesen...

Neuer Schutz für bedrohte Arten

wildlifeEinige Dutzend Arten – von Elefanten und Haien bis hin zu Heilpflanzen und seltenen Bäumen – könnten bald zusätzlichen Schutz erhalten. Mehr als 50 Länder haben 67 Anträge beim von den Vereinten Nationen unterstützten Übereinkommen über den internationalen Handel mit gefährdeten Arten freilebender Tiere und Pflanzen (CITES) eingereicht. Im März wird in Bangkok über die neuen Vorschläge entschieden.
"CITES ist das, worauf es ankommt und die Ergebnisse unserer Konferenz werden von großer Bedeutung für die Zukunft vieler Pflanzen- und Tierarten sein", sagte CITES-Generalsekretär John E. Scanlon.

Weiterlesen...

Fortschritte in Somalia

somaliaAugustine Mahiga, Sonderbeauftragter des UN-Generalsekretärs für Somalia, hat sich optimistisch über die Zukunft des kriegsgebeutelten Landes geäußert. Somalia habe zuletzt „einen bisher kaum vorstellbaren Wandel hin zu einer immer friedlicher werdenden Lage“ erlebt, so Mahiga bei einer Pressekonferenz in Somalias Nachbarland Kenia.

Der Sonderbeauftragte lobte den politischen Übergangsprozess Somalias, der zuletzt vor allem durch die neue Verfassung des Landes, das neu zusammengetretene Parlament sowie die Wahl des neuen Präsidenten sichtbar geworden war. Mahiga sprach auch den von den Vereinten Nationen unterstützten Soldaten der Afrikanischen Union in Somalia (AMISOM) seine Anerkennung aus. Im September hatten AMISOM-Truppen gemeinsam mit somalischen Verbänden die südsomalische Hafenstadt Kismayo von Kämpfern der Al-Shabab befreit. Allerdings, so Mahigas Warnung, sei die Al-Schabab noch lange nicht besiegt. Selbstmordattentate und andere Terroranschläge könnten weiterhin für Gefahr sorgen.

Weiterlesen...

Seite 148 von 195

148

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777


Für Informationen und Presseanfragen zu den in Bonn ansässigen UNO-Organisationen:
Informationsstelle der Vereinten Nation in Bonn

Tel.: +49-228-815-2776
Email: info@unbonn.org

Banner
Banner