Dienstag, 26 Juli 2016
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO - SCHLAGZEILEN

UN headlines banner

UN fordern 700 Millionen US-Dollar für Jemen

07-15-ocha-yemen-02Die Vereinten Nationen haben einen Hilfsappell veröffentlicht, um sieben Millionen Menschen im Jemen zu versorgen. Insgesamt werden 702 Millionen US-$ für Nahrung, Trinkwasser und Medikamente gebraucht. Nach zwei Jahren der Instabilität und Unruhen befindet sich das Land nach Einschätzung des UN-Büros für humanitäre Hilfe am Rande des Zusammenbruchs.

Ban verurteilt tödlichen Angriff auf UN-Mission in Darfur

unamidUN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat die tödliche Attacke auf eine Patrouille der gemeinsamen Friedensmission der Vereinten Nationen und der Afrikanischen Union in Darfur (UNAMID) verurteilt. Der Trupp war am Samstagmorgen auf dem Weg zwischen zwei Stützpunkten in einen Hinterhalt geraten und von unbekannten Angreifern beschossen worden. Sieben tansanische Blauhelmsoldaten wurden getötet, insgesamt 17 Personen, darunter auch zwei UN-Polizistinnen, erlitten Verletzungen.

Der Generalsekretär zeigte sich nach Angaben seines Sprechers „schockiert“ über den Angriff und forderte die sudanesische Regierung auf, die Täter schnellstmöglich vor Gericht zu bringen. Den Familien der gefallenen Soldaten, der tansanischen Regierung und allen UNAMID-Mitarbeitern sprach Ban sein tief empfundenes Mitgefühl aus.

Ban kritisiert Haftbefehle gegen Muslimbrüder

ban-ki-moon1 30670518UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat sich besorgt über die Festnahmen in Ägypten und die Haftbefehle gegen die Anführer der islamistischen Muslimbruderschaften sowie andere Personen geäußert. Es gebe keinen Platz für Vergeltung, sagte Ban in einem Telefonat mit dem ägyptischen Außenminister Mohammed Kamal Amr. Keine größere Partei oder Gemeinschaft im Land dürfe ausgeschlossen werden, unterstrich Ban in dem Gespräch.

UN Women: Neue Exekutivdirektorin

UNWOmenUN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat die Südafrikanerin Phumzile Mlambo-Ngcuka zur neuen Exekutivdirektorin von UN Women, der UN-Einheit für die Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung der Frau, ernannt.

Mlambo-Ngucka war von 2005 und 2008 Vizepräsidentin Südafrikas. Neben vielen anderen Aktivitäten machte sie sich zuletzt vor allem mit der von ihr gegründeten Umlambo-Stiftung einen Namen. Die Stiftung initiiert Projekte im Bereich Schul- und Lehrerentwicklung.

An der Spitze von UN Women tritt Mlambo-Ngucka die Nachfolge von Michelle Bachelet an. Die frühere Präsidentin Chiles hatte vor einigen Monaten ihren Rücktritt erklärt.

(UNRIC, 11.7.2013)

Seite 148 von 254

148

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777


Für Informationen und Presseanfragen zu den in Bonn ansässigen UNO-Organisationen:
Informationsstelle der Vereinten Nation in Bonn

Tel.: +49-228-815-2776
Email: [email protected]

UN Card 2016 DE 250px front