Dienstag, 27 Juni 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO - SCHLAGZEILEN

UN headlines banner

Weltflüchtlingstag: UN fordern Unterstützung für Vertriebene

Refugees120. Juni 2017 – Der Generalsekretär der Vereinten Nationen António Guterres hat die internationale Gemeinschaft zu Unterstützung und Solidarität anlässlich des heutigen Weltflüchtlingstags aufgerufen. Mehr als 65 Millionen Menschen flohen im vergangenen Jahr aufgrund von Gewalt oder Verfolgung aus ihren Häusern.

"Am Weltflüchtlingstag denken wir an den Mut derjenigen, die geflohen sind und an das Mitgefühl derjenigen, die sie empfangen haben", so Guterres.

Der Hohe Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen, Filippo Grandi, sagte, dass der Tag auch ein Augenblick sei, um Gemeinden und Menschen auf der ganzen Welt zu danken, die Flüchtlinge und Binnenvertriebene in ihrer Mitte aufnehmen und ihnen einen sicheren Ort bieten.

Der Weltflüchtlingstag sei der Moment, um sich zu fragen, was jeder von uns tun kann, um Gleichgültigkeit oder Angst zu überwinden, fügte Grandi hinzu.

UN-Generalsekretär „tief betroffen“ von Waldbränden in Portugal

Waldbrände19. Juni 2017 – Schockiert und erschüttert von den vielen Opfern der Waldbrände in der portugiesischen Region Pedrógão Grande hat UN-Generalsekretär António Guterres der portugiesischen Regierung und Bevölkerung seine Anteilnahme ausgedrückt.
In einem offiziellen Statement des Portugiesen hieß es, der Generalsekretär habe mit dem Präsidenten Portugals, Marcelo Rebelo de Sousa sowie Premierminister António Costa gesprochen und seine tiefe Trauer ausgedrückt.
Nachrichtenberichten zufolge haben die Brände in der bewaldeten Region 150 Kilometer nordöstlich von Lissabon bereits Dutzende Menschen verletzt und getötet. „Ich wünsche allen Verletzten eine schnelle Genesung. In dieser Zeit des Verlusts sind meine Gedanken und Gebete bei den Familien und Angehörigen der Opfer“, sagte Guterres.
Der Generalsekretär lobte außerdem den Einsatz der Regierung, Feuerwehrleute, Rettungskräfte und zivilgesellschaftlichen Organisationen im Kampf gegen das Feuer. „Die Vereinten Nationen stehen bereit, Portugal in jeder möglichen Art zu unterstützen.“

Jemen: Sicherheitsrat fordert Friedensgespräche

Yemen Saada OCHA DSC0947316. Juni 2017 – Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat eine Erklärung abgegeben, in der alle Parteien aufgefordert werden, eine friedliche Lösung für den Konflikt im Jemen zu finden.

Zudem forderte der Rat alle Parteien auf, das humanitäre Völkerrecht einzuhalten, die Sicherheit des UN-Personals zu gewährleisten und den Menschen einen sicheren und ungehinderten Zugang zu humanitären Mitteln zu ermöglichen.

Der Konflikt habe „verheerende Auswirkungen“ auf die Zivilbevölkerung und ohne politische Lösung werde sich die Situation weiter verschlechtern, heißt es in der Erklärung.

UNO wirft Milizen im Kongo Gräueltaten an Kindern vor

55677115. Juni 2017 - Die Vereinten Nationen haben bewaffneten Milizen in der Demokratischen Republik Kongo schwere Gewaltverbrechen an Kindern vorgeworfen, darunter auch Vergewaltigungen. Innerhalb von nur fünf Tagen Anfang Juni seien 62 Fälle von "schweren" Kindesmisshandlungen dokumentiert worden, teilte die UN-Mission Monusco am Mittwoch in Kinshasa mit. Darunter seien mindestens 19 Fälle von Vergewaltigungen und sexueller Gewalt gegen Minderjährige.

Seite 2 von 306

2