Freitag, 19 September 2014
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO - SCHLAGZEILEN

UN headlines banner

Syrien droht humanitäre Katastrophe

syrien humanitaärDas UN-Büro für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (OCHA) hat davor gewarnt, dass der andauerende Konflikt in Syrien die Anzahl dringend hilfsbedürftiger Menschen im Land stark nach oben treiben wird. „Wenn die Gewalt ungehindert weitergeht, könnten kurzfristig deutlich mehr als vier Millionen Menschen dringend Hilfe benötigen“, so Jens Laerke, Sprecher des OCHA.

Weiterlesen...

UN fährt zweigleisige Malistrategie

maliEs sind sowohl militärische als auch politische Anstrengungen notwendig, um die anhaltende Krise in Mali zu lösen. Das betonte Jeffrey Feltman, Untergeneralsekretär der UN für politische Angelegenheiten gestern auf einer Konferenz zur aktuellen Situation in Mali. „Wir müssen uns bemühen die Bereiche Poltik und Sicherheit effektiv miteinander zu verbinden, um die malische Bevölkerung erfolgreich zu unterstützen.“

Weiterlesen...

6. Februar: „Null Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung“

fgm

Die Verstümmelung weiblicher Genitalien ist eine leider immer noch weitverbreitete Menschenrechtsverletzung. Ca. 140 Millionen Frauen und Mädchen sind davon betroffen. Der Internationale Aktionstag „Null Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung“ am 6. Februar soll auf diese menschenverachtende Praxis aufmerksam machen und Widerstand mobilisieren. 

Weiterlesen...

Sauberes Wasser für Syrien

syrien

In einer groß angelegten Operation wollen die Vereinten Nationen in Syrien die Versorgung mit sauberem Wasser sichern und über 10 Millionen Menschen Zugang zu Wasser verschaffen. Das entspricht knapp der Hälfte der syrischen Bevölkerung. Dies verkündete das Kinderhilfswerk UNICEF als Reaktion auf die Verknappung des Wassers in Folge des anhaltenden Bürgerkrieges.

Weiterlesen...

Seite 95 von 171

95

Kontakt

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777


Für Informationen und Presseanfragen zu den in Bonn ansässigen UNO-Organisationen:
Informationsstelle der Vereinten Nation in Bonn

Tel.: +49-228-815-2776
Email: info@unbonn.org

Banner
Banner
Banner