Donnerstag, 27 Juli 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO - SCHLAGZEILEN

UN headlines banner

„Der gegenwärtige Zustand der Ozeane ist beunruhigend“

05 25 2016FishReef8. Juni 2017 - Die Leiterin der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO), Irina Bokova, hat am Tag des Meeres einen Aufruf zum Schutz der Ozeane gestartet.

"Kein einziges Land ist in der Lage, die unzähligen Veränderungen zu messen, die im Ozean stattfinden. Von Fidschi bis nach Schweden, von Namibia bis zur Arktis: alle Regierungen und Partner sollen ihr Wissen teilen, um gemeinsame Aktionen zu starten“, sagte Bokova.

Um die Ziele der Agenda 2030 zu erreichen, seien die jetzigen Anstrengungen nicht ausreichend: „Das Erreichen des 14. Ziels für nachhaltige Entwicklung fordert neue wissenschaftlich fundierte Lösungen“, erklärte Bokova.

Cristiana Pașca Palmer, Exekutivsekretärin des Übereinkommens über die biologische Vielfalt (CBD), sagte: „Der gegenwärtige Zustand der Ozeane ist beunruhigend. Die Populationen von Fischen, Korallen und anderen Lebewesen haben stark gelitten. Es gibt viel mehr Plastik in unseren Ozeanen. Alles verursacht durch menschliches Verhalten.“ Dabei ermöglichen die Ozeane das Fortbestehen der Menschheit.

„Wir können auf den Wellen des Wandels zu einem positiveren Ergebnis für die Ozeane und die Zukunft reiten“, appellierte Palmer an die internationale Gemeinschaft.

Vereinte Nationen: Generalsekretär und Sicherheitsrat verurteilen Anschläge in Teheran

7 6 17tehran8. Juni 2017 – Generalsekretär António Guterres und der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen haben der iranischen Regierung und den Angehörigen der Opfer ihr Beileid ausgesprochen.

Guterres forderte, die Verantwortlichen „dieser ungerechtfertigten Gewalttat“ vor Gericht zu bringen. „Alle Länder müssen zusammenarbeiten, um Terrorismus zu bekämpfen“, teilte sein Sprecher mit.

In einer gesonderten Erklärung betonte der UN-Sicherheitsrat die Notwendigkeit, Maßnahmen zu ergreifen, um die Finanzierung von Terrorismus, Terrororganisationen und einzelnen Terroristen zu verhindern.

Mindestens 50 Menschen wurden bei den Anschlägen auf das Mausoleum von Ayatollah Ruhollah Khomeini und dem Parlament (Majlis) getötet oder verletzt.

Ozean-Konferenz: UN-Behörden setzen sich für nachhaltige Fischerei ein

09 01 2016Fishing7. Juni 2017 – Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO), das Umweltprogramm (UNEP) und die Konferenz für Handel und Entwicklung (UNCTAD) der Vereinten Nationen haben sich dem nachhaltigen Handel der Fischerei verpflichtet.

Künftig sollen Länder darüber informieren, welche Subventionen sie zur Verfügung stellen und diejenigen Zahlungen verbieten, die zur Überfischung und Benachteiligung von Entwicklungsländern beitragen.

"Handel und Handelspolitiken können den Übergang zu nachhaltigen ozeanischen Volkswirtschaften erleichtern, indem sie die Ressourceneffizienz erhöhen, die Umwelt verbessern, die Integration erhöhen und neue umweltfreundliche Geschäftsmöglichkeiten schaffen", heißt es in der Erklärung.

Die Subventionen, die den Fischbeständen schaden, werden derzeit auf 35 Milliarden Dollar geschätzt.

Ozean-Konferenz: „Wir können es uns nicht leisten, zu versagen“

106534 UN Photo greece6. Juni 2017 – Zur Eröffnung der Konferenz über den Zustand der Weltmeere haben die Vereinten Nationen auf gemeinsames Handeln zum Schutz des Planeten gedrängt.

In der UN-Generalversammlung wies Generalsekretär António Guterres die Regierungen darauf hin, dass der Zustand der Ozeane sich weiter verschlechtern werde, wenn sie ihre territorialen und ressourcenbezogenen Interessen kurzfristig nicht überwinden könnten: „Die Erhaltung und nachhaltige Nutzung der Meeresressourcen sind zwei Seiten derselben Medaille. Wir können es uns nicht leisten, zu versagen“, ermahnte er die internationale Gemeinschaft und forderte sie auf konkrete Schritte zu unternehmen, wie die Ausweitung der marinen Schutzgebiete und die Verringerung der Verschmutzung durch Kunststoffabfälle.

„Die Zeit ist gekommen, unsere falschen Wege zu korrigieren“, sagte der Präsident der UN-Generalversammlung Peter Thomson. „Wir sind hier im Namen der Menschheit, um die Nachhaltigkeit, das Gleichgewicht und die Achtung vor der Quelle des Lebens, den Ozeanen wiederherzustellen“, fügte er hinzu.

Die Ozean-Konferenz konzentriert sich auf die Ziele, die in der Agenda-2030 für nachhaltige Entwicklung verabschiedet wurden. Besonderer Fokus liegt dabei auf Ziel 14, welches auf die Notwendigkeit hinweist, Ozeane, Meere und marine Ressourcen zu erhalten und nachhaltig zu nutzen, um gegenwärtige und zukünftige Generationen zu unterstützen. Die Ozean-Konferenz dauert noch bis einschließlich Freitag.

Seite 9 von 311

9

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab September 2017 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UN Card 2016 DE 250px front