Donnerstag, 24 April 2014
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO - SCHLAGZEILEN

UN headlines banner

Syrien: UN verurteilt Bomben auf Universität

áleppoUN-Generalsekretär Ban Ki-moon und andere führende UN-Mitarbeiter haben geschockt auf den Bombenangriff auf die Universität der syrischen Handelsmetropole Aleppo reagiert. Mindestens 82 Menschen sollen dabei am Dienstag ums Leben gekommen sein, mehr als 160 seien verletzt worden. Wie ein Sprecher Bans mitteilte, verurteile der Generalsekretär diesen „entsetzlichen Angriff“ scharf.

Weiterlesen...

Humanitäre Lage in Mali verschlechtert sich

Frauen in Bamako/MaliDie jüngsten Kämpfe zwischen der Armee und radikalen Islamisten in Mali haben zu einer massiven neuen Flüchtlingswelle und einer schlechteren humanitären Situation geführt. Nach Angaben des UN-Büros für Nothilfe (OCHA) sind dadurch weitere 30.000 Menschen auf der Flucht. Die Regierung hat den Notstand ausgerufen. Insgesamt sind nun 200.000 Menschen vertrieben worden. "Die Versorgung mit Wasser und Nahrung wird durch die steigenden Flüchtlingszahlen immer schwieriger", sagte OCHA-SPrecher Jens Laerke in Genf.

Ban kritisiert israelische Siedlungspolitik

UN-Generalsekretär Ban Ki-moonUN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat die die israelische Regierung aufgefordert ihr höchst umstrittenes Siedlungsprojekt in der Region "E1" aufzugeben. Der von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu am Wochenende beschlossene Weiterbau jüdischer Siedlungen dort werde von Ban "mit Sorge" verfolgt, sagte ein UN-Sprecher.

Weiterlesen...

Ban Ki-moon warnt vor Völkermord in Syrien

Ban Ki-moon mit Flüchtlingen aus SyrienUN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat bei einer Rede aus Anlass des Internationalen Tags des Gedenkens an die Opfer des Holocaust (27. Januar 2013) die Weltgemeinschaft aufgefordert, den andauernden Bürgerkrieg in Syrien zu beenden. Während seiner Ansprache in einer New Yorker Synagoge verglich Ban den Konflikt, der seit März 2011 anhält, mit dem Zweiten Weltkrieg und den daraus resultierenden Völkermorden und Kriegsverbrechen. Nach inoffiziellen Angaben starben seit Beginn des Konfliktes in Syrien 60.000 Menschen.

Seite 80 von 152

80

Kontakt

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777


Für Informationen und Presseanfragen zu den in Bonn ansässigen UNO-Organisationen:
Informationsstelle der Vereinten Nation in Bonn

Tel.: +49-228-815-2776
Email: info@unbonn.org

Banner