Mittwoch, 30 Juli 2014
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO - SCHLAGZEILEN

UN headlines banner

UN-Generalsekretär Ban besorgt über Armeeintervention in Ägypten

547036UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat sich besorgt über das Eingreifen der ägyptischen Armee zum Sturz von Präsident Mohammed Mursi gezeigt. Bei den Demonstrationen hätten die Ägypter in den vergangenen Tagen "tiefe Frustration und legitime Sorgen" zum Ausdruck gebracht, erklärte Ban. Gleichzeitig sei jegliche "Einmischung des Militärs in die Angelegenheiten eines Staates besorgniserregend", betonte der UN-Generalsekretär. Es sei wichtig, die zivile Ordnung in Übereinstimmung mit den Prinzipien der Demokratie rasch wiederherzustellen.

Ban verlangt Bewegungsfreiheit für Zivilisten in Homs

549473UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat Bewegungsfreiheit für 2500 Zivilisten verlangt, die in der Stadt Homs in Zentral-Syrien eingeschlossen sind. Ban verfolge die jüngste Verschärfung des Bürgerkriegs in Syrien mit "großer Beunruhigung", sagte sein Sprecher Martin Nesirky am UN-Sitz in New York. Die Konfliktparteien müssten alles tun, um Verluste unter den Zivilisten zu vermeiden. Zudem müssten sie "sofort einen humanitären Zugang ermöglichen", fügte Nesirky hinzu.

Ban fordert rasche Friedenskonferenz für Syrien

552245UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat eine rasche Einberufung der von den USA und Russland vorgeschlagenen Friedenskonferenz für Syrien angemahnt. Die amerikanisch-russische Initiative, die syrischen Konfliktgegner an den Verhandlungstisch zu bringen, biete weiterhin die beste Chance für eine dauerhafte Lösung. "Es ist von entscheidender Bedeutung, alles dafür zu tun, dass diese Konferenz so rasch wie möglich stattfinden kann", betonte Ban. "Die Menschen in Syrien wollen Frieden und Hoffnung. Doch alles, was sie sehen, sind immer mehr Tote. Und alles, was sie hören, sind Diskussionen über Diskussionen." Die Organisation einer Syrien-Friedenskonferenz war bereits Anfang Mai von US-Außenminister John Kerry und seinem russischen Kollegen Sergej Lawrow angekündigt worden. Trotz mehrerer Treffen von Regierungsvertretern beider Länder gibt es bisher weder einen Termin, noch eine Einigung darüber, wer konkret an der Konferenz teilnehmen soll. Kerry und Lawrow haben für diese Woche ein weiteres Gespräch über den Syrien-Konflikt angekündigt.

Ban fordert Abschaffung der Todesstrafe

deathpenaltyUN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat sich erneut für eine weltweite Abschaffung der Todesstrafe ausgesprochen. „Wir haben die Pflicht, unschuldige Menschen davor zu bewahren, den ultimativen Preis für juristische Fehlurteile zu bezahlen“, so Ban auf einem UN-Diskussionsforum in New York.

An der Veranstaltung nahm auch Damien Echols teil, der 18 Jahre unschuldig hinter Gittern saß. Seine Geschichte erzählt der Dokumentarfilm „West of Memphis“, der am Rande des Forums gezeigt wurde.

Mehr als 150 Staaten auf der Welt haben die Todesstrafe bereits entweder abgeschafft oder wenden sie nicht mehr an.

Seite 59 von 163

59

Kontakt

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777


Für Informationen und Presseanfragen zu den in Bonn ansässigen UNO-Organisationen:
Informationsstelle der Vereinten Nation in Bonn

Tel.: +49-228-815-2776
Email: info@unbonn.org

Banner
Banner
Banner