Donnerstag, 25 Mai 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO - SCHLAGZEILEN

UN headlines banner

Nigeria: UNICEF begrüßt Freilassung von Schulmädchen

10 19 2016Chibok8. Mai 2017 - Das UN-Kinderhilfswerk UNICEF hat sich erfreut gezeigt über die Freilassung von mehr als 80 der seit über drei Jahren von Boko Haram Rebellen festgehaltenen Chibok Schulmädchen.

„Es ist herzergreifend zu wissen, dass diese Mädchen zu ihren Familien, die lange auf diesen Tag gewartet haben, zurückkehren werden. Ihnen steht ein langer und schwieriger Prozess bevor, ihr Leben nach den unvorstellbaren Gräueltaten und Traumata, die sie in der Gefangenschaft von Boko Haram erlitten haben, wieder aufzubauen“, sagte die nigerianische UNICEF-Vertreterin Pernille Ironside.

Sie sicherte zu, dass UNICEF bereit stehe, um die nigerianischen Behörden bei der umfassenden psychosozialen Betreuung zu unterstützen, die Mädchen mit ihren Familien wieder zu vereinen und sicherzustellen, dass sie in einer sicheren Umgebung aufwachsen können.

„UNICEF fordert Boko Haram auf, alle Verbrechen gegen Kinder, vor allem die Entführung von Kindern sowie die sexuelle Ausbeutung und Zwangsverheiratung von Mädchen zu beenden“, so Ironside.

UNIDO eröffnet in Bonn neues Büro für Technologie- und Innovationsförderung

unidos buro in bonn 48323. Mai 2017 - Die Vereinten Nationen haben gemeinsam mit dem Entwicklungsministerium ein neues Büro für Technologie- und Investitionsförderung am UN Campus in Bonn eröffnet. Die neue Anlaufstelle für Wirtschaft und Politik soll nachhaltige Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und Entwicklungs- und Schwellenländern fördern.

LI Yong, Generaldirektor der Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung (UNIDO), betonte: "Das Investitions- und Technologieförderungsbüro in Bonn wird eng mit den anderen Büros des internationalen UNIDO-Netzwerks zusammenarbeiten. Unternehmen in Entwicklungsländern bietet es Zugang zu Investitionen und Technologie. Gleichzeitig unterstützt es Investoren und Technologielieferanten in Deutschland und weltweit dabei, potenzielle Partner zu finden. Unternehmern und wirtschaftlichen Institutionen bietet es hervorragenden Service. Das deutsche Investitions- und Technologieförderungsbüro unterstützt auch die Umsetzung der Agenda 2030 und der Ziele für nachhaltige Entwicklung – insbesondere Ziel 9 zu Industrie, Innovation und Infrastruktur."

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller sagte: "Das wirtschaftliche Wachstum in den Entwicklungs- und Schwellenländern nachhaltig zu gestalten – das ist im Kern die neue Dimension von Entwicklungszusammenarbeit. Deutschland ist Vorreiter, wenn es um innovative technische Lösungen von der Energieversorgung über die Umwelttechnik bis hin zu Mobilität geht. Mit dem neuen Büro in Bonn gibt es jetzt eine Anlaufstelle für deutsche und ausländische Wirtschaftspartner, um Wissen und Innovationen dorthin zu bringen, wo sie für nachhaltiges Wachstum und damit Zukunftsperspektiven sorgen."

Der Bonner Oberbürgermeister Ashok Sridharan zeigte sich erfreut darüber, das Investitions- und Technologieförderungsbüro der Organisation der Vereinten Nationen für Industrielle Entwicklung als neues Mitglied der Bonner UN-Familie begrüßen zu können. "Als Schnittstelle zwischen Privatwirtschaft und Entwicklungszusammenarbeit passt es perfekt zu Bonn", sagte Sridharan. "Denn Bonn ist der Ort, an dem nicht nur die Vereinten Nationen mit rund 20 Organisationen gemeinsam Nachhaltigkeit gestalten, sondern an dem auch die Fäden der deutschen Entwicklungszusammenarbeit zusammenlaufen."

Das neue Bonner Büro der Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung (UNIDO) ist auf Entwicklungs- und Schwellenländer spezialisiert. Vertreter der deutschen Wirtschaft erhalten hier Informationen über ausländische Geschäftschancen und können Kontakte ins Ausland aufbauen.

Für Wirtschaftsvertreter aus dem Ausland ist das Büro ebenso Anlaufstelle. Delegationen aus Entwicklungs- und Schwellenländern können bei einem Besuch in der UN-Stadt Bonn persönliche Kontakte zur deutschen Wirtschaft knüpfen und sich informieren.

Die UNIDO hat bereits Investitions- und Technologieförderungsbüros in China, Japan, Süd-Korea, Italien, Russland, Bahrain und Nigeria. Die deutsche Büroeröffnung bedeutet auch eine weitere Stärkung des Vereinte-Nationen-Standorts Bonn. Mittlerweile haben rund 20 Organisationen der Vereinten Nationen mit zusammen über 1.000 Mitarbeitern ihren Sitz am Rhein.

Die UNIDO wurde 1966 als UN-Organisation für industrielle Entwicklung gegründet. Mit 170 Mitgliedsländern konzentriert sie sich darauf, Entwicklungsländer beim Aufbau einer nachhaltigen und umweltgerechteren Wirtschaftsstruktur zu unterstützen.

Konferenz in Genf: Eine Milliarde für den Jemen

720609Die Vereinten Nationen haben auf einer internationalen Geberkonferenz für den Jemen etwa die Hälfte des Geldes zugesagt bekommen, das sie für die Unterstützung der unter Krieg und Hunger leidenden Menschen gefordert hatten. Die Teilnehmerstaaten versprachen in Genf, rund eine Milliarde Euro zur Verfügung zu stellen. Die Bundesregierung beteiligt sich mit insgesamt 105 Millionen Euro an humanitärer Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit.

UN-Generalsekretär António Guterres nannte das Ergebnis einen bemerkenswerten Erfolg. Er hatte zum Auftakt des Treffens um rund zwei Milliarden Euro gebeten und an das Gewissen der Weltgemeinschaft appeliert: "Wir erleben das Verhungern und die Verkrüppelung einer ganzen Generation." Er sei zuversichtlich, dass die gesamte Summe bis Jahresende zusammenkomme, sagte Guterres.

UN-Geberkonferenz für notleidende Bevölkerung im Jemen

628375Das Elend der Zivilbevölkerung im Bürgerkriegsland Jemen steht heute im Mittelpunkt einer Geberkonferenz der Vereinten Nationen in Genf. Die UN-Organisationen brauchen dringend mehr Geld für die Versorgung und den Schutz der 27 Millionen Menschen in dem ohnehin bitterarmen Land. Zwei Drittel der Menschen sind auf Nothilfe angewiesen. Nach Angaben des UN-Nothilfebüros stirbt im Jemen alle zehn Minuten ein Kind unter fünf Jahren an vermeidbaren Krankheiten.

Seite 5 von 301

5